DE | EN | ES | CN
ECKOLD Geschäftsführer Ralf Pilgrim

Geschäftsführer Ralf Pilgrim zum Vize-Präsidenten der EFB gewählt

 

Wer in der blechverarbeitenden Industrie unterwegs ist, der kommt an der Europäischen Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e. V. (EFB) und deren Wirken kaum vorbei. Zumindest macht es Sinn, diese und ihre Projekte zu kennen. In ihrem Profil auf ihrer Website beschreibt sich die EFB wie folgt:


Die EFB organisiert und fördert Industrieforschung als Gemeinschaftsprojekte, an denen sich Experten aus Industrie und Forschung beteiligen können oder direkt Projekte vorschlagen. In Facharbeitskreisen werden Projektideen und laufende Projekte vorgestellt, diskutiert und bewertet. Die EFB berät und initiiert zukunftsgerichtete Forschungs-Roadmaps der Industrien. Sie stellt den Wissenstransfer der Projektergebnisse über unterschiedliche Kanäle wie Veranstaltungen und Messen sicher. Es werden kontinuierlich und zweckgebunden Kontakte zwischen Geschäfts- und Forschungspartnern sowie Anwendern und Zulieferern entwickelt.


Zwischen der im Jahre 1949 als Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e. V. gegründeten EFB und ECKOLD gibt es seit Jahrzehnten ein enges Verhältnis. In führenden Positionen haben sich immer Personen aus dem Hause ECKOLD eingebracht. Ob inhaltlich in der Erstellung von Merkblättern zu Technologien und in Forschungsprojekten oder in vorderster Front im Vorstand.

 

Die Verantwortung innerhalb der EFB wird auch heute aus Sankt Andreasberg mitbestimmt. Waren es früher Dipl.-Ing. Gerd-Jürgen Eckold und zwischenzeitlich Dr.-Ing. Rainer Beyer, so ist es heute der Geschäftsführer Dipl.-Wirtsch.-Ing. Ralf Pilgrim, der die Geschicke der EFB mit lenkt und leitet. Am 30.06.2021 ist er in der Online-Mitgliederversammlung zum Vize-Präsidenten gewählt worden.

 

Mehr über die EFB unter https://www.efb.de/

Neuer Kommentar

0 Kommentar

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren Sie über wichtige
Neuigkeiten und unsere Produkte.