DE | EN | ES | CN

WIR SIND ECKOLD

WARUM ARBEITEN WIR GERN BEI ECKOLD? 

Die Antwort auf diese spannende Frage sagt viel über den Arbeitgeber aus: über die Stimmung im Team, die Kultur, die Aufgabenbereiche, den Job. Und genau das interessiert uns doch bei der Suche nach einem Arbeitgeber - wir wollen nicht nur eine attraktive Stelle finden, sondern auch ein Gefühl für das Unternehmen entwickeln. Damit wir uns selbst die Frage beantworten können: Ist das der passende Arbeitgeber für mich, bei dem ich mich im Job wohlfühlen kann?

Unabhängig davon, ob man auf Jobsuche ist oder nicht: Es ist eigentlich immer spannend zu hören, warum Menschen ihren Beruf lieben, was sie antreibt und motiviert. Lesen Sie, aus welchen unterschiedlichen Gründen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen: Wir sind ECKOLD!

 

Bjarne Sindram · Technisches Versuchsfeld

 

Ausbildung: Werkzeugmechaniker · Studium Maschinenbau "Kontruktion & Entwicklung, Bereich Leichtbau" (B. Eng.)
Position im Unternehmen: Mitarbeiter Technisches Versuchsfeld

 

Mein Weg zu ECKOLD

Der allererste Kontakt fand auf der Berufsinformationsmesse "BITO" in Osterode statt - ein sehr interessantes und freundliches Gespräch mit den Eckold-Azubis! Aufgrund der guten Weiterbildungschancen und der Aussicht auf ein Studium nach der Ausbildung habe ich mich dann für eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker entschieden. Anschließend ging es mit dem dualen dreijährigen Maschinenbau-Bachelorstudium weiter. Der Grund, warum ich mich für Eckold entschieden habe? Das Unternehmen hat einen guten Ruf und produziert interessante und zukunftsweisende Produkte.

 

Warum arbeite ich gern bei ECKOLD?

Ich schätze das angenehme Arbeitsklima und das familiäre Berufsumfeld. Die Belegschaft hält zusammen und auch die flexiblen Arbeitszeiten sind super. Nach meinem Studium habe ich einen Job im Technischen Versuchsfeld erhalten; für mich die perfekte Mischung aus Theorie und Praxis!

Matthis Olschewski · Fertigung

 

Ausbildung: Kfz-Mechatroniker · Werkzeugmechaniker
Position im Unternehmen: Werkzeugmechaniker

 

Mein Weg zu ECKOLD

Nach meiner Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker wollte ich mich beruflich weiterentwickeln. Ich habe nach einem Beruf gesucht, der handwerklich als auch in der Industrie ist. Daher entschied ich mich für eine zweite Ausbildung zum Werkzeugmechaniker. Da Eckold hier in der Gegend bekannt ist für die gute Ausbildung, war meine Entscheidung schnell getroffen. Zudem blieb mir die Nähe zur Automobilindustrie. Durch meine Vorausbildung konnte ich die zweite Ausbildung deutlich verkürzen, auch hier zeigte sich Eckold kooperativ.

 

Warum arbeite ich gern bei ECKOLD?

Die Firma liegt sehr idyllisch mitten im Wald, trotzdem habe ich einen kurzen Arbeitsweg. Die Arbeit ist abwechslungsreich, durch den Sondermaschinenbau bietet sich ein breites Aufgabenfeld. Es gibt viele Möglichkeiten, sich als Mitarbeiter einzubringen, zum Beispiel in der Bereitschaft (wo ich tätig bin) oder im Betriebsrat. Auch den Zuschuss fürs Fitnessstudio und das Bikeleasing nutze ich. Sehr cool ist auch die alte Turbine für eine klimafreundliche Stromerzeugung. Aber am allerwichtigsten für mich: der freundliche, familiäre Umgang und die Hilfsbereitschaft unter den Kolleginnen und Kollegen.

Henning Stelter · Fertigung

 

Ausbildung: Facharbeiterbrief, Meisterbrief im Werkzeugmacherhandwerk, Fachkraft für Arbeitssicherheit
Position im Unternehmen: Meister Fertigung, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Abfallbeauftragter

 

Mein Weg zu ECKOLD

Auf ECKOLD aufmerksam gemacht hat mich mein Onkel, der hier als Werkzeugmacher gearbeitet hat. Ich konnte mir die Firma und die Ausbildungswerkstatt ansehen und hatte ein sehr informatives Gespräch mit dem damaligen Ausbilder, bevor ich mich beworben habe.

 

Warum arbeite ich gern bei ECKOLD?

Nach über 40 Jahren Betriebszugehörigkeit meine ich immer noch den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Unsere Produkte, Prozesse und Ausrüstung haben sich ständig weiter entwickelt, wir haben einen guten Namen am Markt und es wird stetig investiert. Dadurch, und durch neue Aufgaben wie Meisterausbildung, Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft usw. konnte ich mich sehr gut weiterbilden und der Job ist nie langweilig oder eintönig geworden. Auch schwierige Herausforderungen werden durch ein gutes Miteinander der Mitarbeiter und Vorgesetzten untereinander gemeistert.

Sebastian Hoppe · Vertrieb

 

Ausbildung: Technischer Zeichner · Studium Maschinenbau (B.Eng.) und Wirtschaft für Ingenieure (M.B.Eng.)
Position im Unternehmen: Projektleiter

 

Mein Weg zu ECKOLD

Nachdem ich einige Zeit in Wolfsburg gearbeitet habe, ergab sich durch den Einstieg bei ECKOLD die Möglichkeit, meinen Lebensmittelpunkt aus der Stadt wieder in meine Heimatregion zu verlagern. Hier wie auch überregional genießt ECKOLD einen guten Ruf - und gerade als Familienunternehmen vermittelt es ein "Gefühl für Sicherheit". Natürlich haben mich auch die interessanten Aufgabengebiete auf internationaler Ebene sehr gereizt.

 

Warum arbeite ich gern bei ECKOLD?

Seit meinem ersten Tag schätze ich den kollegialen und freundschaftlichen Umgang im Unternehmen. Ein ausgeglichenes Arbeitsklima und sehr nette Kollegen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne weitergeben. Mein Aufgabengebiet im Vertrieb ist abwechslungsreich und vielseitig. Wechselnde Anforderungen bieten mir immer neue Herausforderungen - und selbstständiges Arbeiten ist ausdrücklich erwünscht. Als Familienvater kommen mir auch die flexiblen Arbeitszeiten entgegen.

Ihre Vorteile

 

Seien es die flexiblen Arbeitszeitmodelle oder der Kinderbetreuungszuschuss für junge Familien – wir unterstützen aktiv ein gesundes und angenehmes Arbeitsklima in unserem Unternehmen.

 

ZU DEN VORTEILEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir informieren Sie über wichtige
Neuigkeiten und unsere Produkte.